Die Ausbreitung des Corona-Virus und Schutzmaßnahmen, um jene einzudämmen, sind in allen gesellschaftlichen Bereichen Tagesgeschäft. Kirchengemeinden müssen die Anweisungen und Regeln der zuständigen staatlichen Behörden beachten. Dazu zählt aktuell das Verbot von Gottesdiensten (Quelle: www.evkirchepfalz.de)

Doch gerade in Krisenzeiten suchen die Menschen halt; möchten ihre Sorgen und Ängste ansprechen; suchen Hoffnung und Hilfe.

Pfarrer Volker Jacob verteilte sein persönliches „Wort zum Sonntag“ am Wochenende in den Ortsgemeinden seiner Kirchengemeinde Albisheim, Immesheim und Einselthum. Nebenstehend können Sie ein Online-Exemplar lesen bzw. herunterladen.

„Mal Gottes Regenbogen / an den dunklen Himmel.
Schreib Gottes Handschrift / in das Grau und Grau der Welt.
Lass Andre Zeichen sehn, / dass sie es neu verstehen,
wie Gottes Liebe um uns ist / – und uns erhält.“

Gerne verweisen wir auch hier auf weitere Online-Angebote der Landeskirche unter www.evkirchepfalz.de, z. B. das ökumenischen Gebet von Kirchenpräsident Christian Schad und Bischof Karl-Heinz Wiesemann von diesem Wochenende, das live im Internet gestreamt wurde und in der Mediathek der evangelischen Landeskirche abrufbar ist.

Wort zum Sonntag 22.03.2020